Wie wir auf indymedia lasen gab es am Mittag des Samstag, 06. März einen antifaschistischen Hausbesuch beim Tübinger AfD Mitglied Rickmer Stohp. Dieser wohnt im Heuberger Tor Weg 5, Tübingen und ist Beisitzer im Vorstand der AfD Tübingen. Den auf indymedia gefundenen Artikel wollen wir im Folgenden mit euch teilen.

Tübingen – Mittagsbesuch bei AfD Mitglied Rickmer Stohp

Am 06.03. wurde der AfDler Rickmer Stohp mittags in Tübingen besucht. Während die Nachbarschaft mit Flyern über den rechten Hetzer aufgeklärt wurde, verschönerte sich der Eingang zu Stohps Haus mit der Botschaft „Stohp, du rechte Sau, verpiss dich“.

Stohp wohnt im Heuberger Tor Weg 5 und betreibt von dort aus sein eigenes Geschäft, die Baumpflege Tübingen – Rickmer Stohp. Er ist Beisitzer im Vorstand der AfD Tübingen.
Auch wenn die AfD in Tübingen wenig Rückhalt hat ist es die Aufgabe von uns allen dafür zu sorgen, dass es dabei auch bleibt. Lassen wir nicht zu, dass die AfD und ihre Funktionäre sich hier in Tübingen wohl fühlen. Der Rassismus, der Nationalsimus und die menschenverachtende Agenda von Stohp und seiner Partei haben in Tübingen keinen Platz.
Da es während dem Wahlkampf dieses Jahr vergleichsweise wenig Infostände oder andere Veranstaltungen der AfD gibt und die Polizei alles tut, um die AfD dabei bestmöglich zu schützen, gilt es als Antifaschist_innen selbstbewusst, selbstbestimmt, kreativ und offensiv den Wahlkampf und die Funktionäre der AfD anzugehen.

Egal ob in Tübingen oder anderswo: Keine Ruhe den rechten Hetzern!

Tags:

Comments are closed