Auch in Duisburg und Köln finden Regionaltreffen zum Mitmachen im Rahmen der Kampagne statt! Alle Infos findet ihr beim OAT Duisburg. Infos zum Regionaltreffen in Köln findet ihr beim Antifaschistischen Aufbau Köln/Brühl auf instagram.

Duisburg:
Auch in Duisburg findet ein antifascist action! – Regionaltreffen statt! Blockt euch schon mal den Freitag, 9. Juli. Das Treffen beginnt um 18 Uhr im Stadtteilladen Roter Stern Duisburg.

Eingeladen sind vor allem Einzelpersonen und Bezugsgruppen, die sich über die Kampagne informieren, mit uns die Kampagnenarbeit planen, Material für eigne Aktionen oder Bezugsgruppe mitnehmen oder einfach interessiert sind.Anfang 2021 wurde die antifascist action!-Kampagne mit dem erklärten Ziel ins Leben gerufen, gemeinsam gegen rechte Krisenlösungen aktiv zu werden. Gerade in diesem Jahr wird die Notwendigkeit einer solchen Kampagne besonders deutlich. Denn im Zuge der Pandemie erfahren wir die Zuspitzung einer sich schon länger anbahnenden kapitalistischen Krise, die soziale Ungerechtigkeiten weiter verschärft, während die Rechten versuchen von dieser zu profitieren und drohen zu erstarken. (Ein ausführliches Selbstverständnis findet ihr hier: https://antifa-kampagne.info/kampagne/)

Der Kampagnenstart im Ruhrgebiet wurde am 1. Mai auf der revolutionären 1. Mai Ruhr Demonstration in Essen vom OAT angekündigt, bei der etwa 600-700 Menschen teilgenommen haben. Anlass dazu war der Neo-Nazi Aufmarsch von Die Rechte und NPD. Der spontane und erfolgreiche Aktion am 19. Juni gegen den Info-Stand der Partei „Die Rechte“ war das Resultat ernsthafter Planung und Organisation, sowie dem zielgerichteten Aufstellen für genau diese Situationen. Mit Blick auf die Bundestagswahl waren Auftritte der Rechten abzusehen (Aktionsbericht zum nachlesen: https://oatdu.wordpress.com/2021/06/19/erfolgreiche-antifaschistische-aktion-gegen-die-rechte-in-duisburg/ ).

Um die Kampagne jetzt gemeinsam einen Schritt voran zu bringen, laden wir euch herzlich zu antifascst action!-Regionaltreffen Ruhr in Duisburg ein. Auf diesen Treffen gibt es die Möglichkeit die Kampagne kennen zu lernen, Fragen zu stellen und auch zu diskutieren. Anschließend wollen wir gemeinsam planen wie wir, vor allem mit Blick auf die Bundestagswahl im Herbst praktisch antifaschistisch aktiv werden wollen!

Wir freuen uns, so viele wie möglich von euch bei den Regionaltreffen zu sehen! Denn die Kampagne ist am Ende genau das, was wir gemeinsam aus ihr machen.

Alle zusammen gegen den Faschismus!

Bei allen Treffen gelten notwendige Hygienemaßnahmen, also kommt bitte mit Maske, lasst euch wenn möglich testen und bleibt zu Hause, wenn ihr euch krank fühlt.


Köln:
Am Sonntag, 04.07 um 16:00 findet das Kölner Regionaltreffen der antifascist action! – Kampagne im linken Zentrum in Köln statt (linkes-zentrum.koeln) in der Antoniastraße 1 in Kalk.

„Wir werden unsere Arbeit zur Bundestagswahl in den bundesweiten Rahmen dieser Kampagne einordnen. Unser Ziel ist das Bündeln von Kräften, um mit einer Mischung aus bundesweiter Vernetzung und lokaler/regionaler Praxis linksradikale, antifaschistische Standpunkte auf die Straße zu bringen. Dabei wollen wir uns natürlich mit der Gegenseite beschäftigen, aber auch eigene, konkrete, Inhalte setzen.

Das heißt: wir planen konstante Arbeit bis zur Wahl und am Samstag vor der Wahl werden wir, als regionaler Ableger der Kampagne, in Köln eine Demonstration machen. Wir laden euch also ein Teil der Kampagne zu werden und eure Arbeit mit unserer zu koordinieren.

Bei dem Vernetzungstreffen werden wir euch zuerst die Kampagne und unsere Arbeit und Pläne zur Bundestagswahl, die wir im Rahmen der Kampagne lokal durchführen, vorstellen. Danach wollen wir diskutieren: Wie können wir die Kampagne sinnvoll nutzen um die eigene Seite aufzubauen? Wie können wir mit der Kampagne Strukturen unterstützen, damit antifaschistische Politik auch außerhalb von Großstädten verankert werden kann? Wenn ihr etwas eigenes geplant haben, können wir diskutieren, wie sich eure Ideen mit der Kampagne verbinden lassen.

Mehr inhaltliche Informationen findet ihr unter „https://antifa-kampagne.info“ und auf Instagram.

Also: Kommt vorbei, wenn ihr mit uns zusammen Praxis zur Bundestagswahl organisieren wollt! Natürlich wäre es sehr gut, wenn ihr euch vorher testen lasst und eine FFP 2 Maske tragt.“

Tags:

Comments are closed