Das Offene Antifa Treffen in Karlsruhe mobilisiert gegen die Querdenken „Großdemonstration“ in Karlsruhe!
Treffpunkt zu den Gegenprotesten ist am 03. Juni um 12 Uhr am Karlsruher Marktplatz. Ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß wird es Möglichkeiten geben sich an den Proteste zu beteiligen!

Zugtreffpunkte aus anderen Städten:
10:45 Uhr, Stuttgart HBF
10:00 Uhr, Waiblingen BHF
10:20 Uhr, Mannheim HBF
10:00 Uhr, Neustadt BHF

Checkt auch die Kanäle der Antifa-Strukuren aus eurer Stadt für aktuelle Infos und weitere Treffpunkte!


Querdenken721 ruft für den 03.06. zu einer überregionalen „Großdemonstration“ auf. Auch aus anderen Bundesländern haben Querdenker:innen sich angekündigt und sogar eigene Veranstaltungen, mit dem Verweis auf Karlsruhe, abgesagt.

Angesichts dieser Dimension an Mobilisierung gehen wir aktuell von einem Aufzug von beträchtlicher Größe aus, dem ein angemessener Protest entgegen gestellt werden muss. Die Beliebigkeit der verschwurbelten Forderungen ist einladend für Rechte und Faschist:innen, sich nicht nur an den Veranstaltungen von Querdenken zu beteiligen, sondern auch die Inhalte mit ihrem Gedankengut zu infizieren, oder gar die Bewegung vollständig zu übernehmen. Nicht nur können solche Veranstaltungen eine gefährliche rechte Massenbewegung ergeben, sondern sie bieten außerdem Platz für offen faschistische Akteur:innen, die eine unmittelbare Gefahr auf der Straße darstellen können. Auch bei den Demonstrationen von Querdenken711 in Stuttgart nahmen konstant rechte Hooligans, Mitglieder der Identitären Bewegung und der rechten Pseudogewerkschaft Zentrum Automobil teil. Regelmäßig kam es dort zu Bedrohungen und Übergriffen auf Journalist:innen und Gegendemonstrant:innen.

Die letzte rechte Demonstration derartiger Größe in Karlsruhe war der faschistische Aufmarsch der Partei Die Rechte am gleichen Tag des Jahres 2017. Unter dem Titel Tag der deutschen Zukunft (TddZ) liefen damals am 03. Juni 150 Faschist:innen durch den Stadtteil Durlach.

Die Schwurbler:innen, welche sich dieses Mal in Karlsruhe zusammenrotten, tun dies im Herzen der Stadt. Sie treffen sich zwischen den Wahrzeichen Schloss und Pyramide, um zu einem der größten Freizeittreffpunkte der Karlsruher:innen zu spazieren. In diesem provokanten Aufmarsch bieten sie dabei Platz für ein ähnliches Klientel wie in Durlach vor vier Jahren.

Wir können rechte Verschwörungsmystiker:innen, Antisemit:innen und offene Faschist:innen nicht ungehindert durch Karlsruhe laufen lassen. Deswegen rufen wir alle Antifaschist:innen auf am 03.06. nach Karlsruhe zu kommen und sich mit uns gemeinsam dem Aufmarsch der Querdenker:innen entgegenzustellen!

Wir treffen uns am 03.06. um 12 Uhr auf dem Marktplatz in Karlsruhe.
Kein Platz für Querdenken – Solidarität statt rechter Verschwörungsmythen.

Comments are closed