Im Folgenden findet ihr einen Bericht zum Regionaltreffen in Karlsruhe.

Bericht zum Regionaltreffen Karlsruhe und Landau

Mit dem Ziel die regionale Vernetzung in der antifaschistischen Bewegung zu stärken und uns auf die kommenden Aktionen im Zusammenhang mit dem Wahlkampf zur Bundestagswahl vorzubereiten fand am 19. Juni ein Regionaltreffen der Kampagne antifascist action! – Gegen rechte Krisenlösungen in Karlsruhe statt. Um die 40 Antifaschist:innen aus der Region Karlsruhe, der Südpfalz und weiteren Orten kamen zu einem gelungen gestalteten Tag zusammen.

Das Programm startete mit einem inhaltlich starken Inputvortrag. Ausgehend von der aktuellen gesellschaftlichen Situation im Kontext der kapitalistischen Krise und einer aktuellen Einschätzung zum Zustand verschiedener rechter Kräfte, wurden die Aufgaben der antifaschistischen Bewegung abgeleitet und die strategische Zielsetzung der Kampagne vermittelt. Nach der daran anschließenden Diskussion beschäftigten wir uns praxisbezogenen Workshops damit wie wir unsere Ziele konkret erreichen können.

Wir haben nicht nur diskutiert wann welche Aktionsformen sinnvoll sind und wie wir diese sicher umsetzen können, sondern uns auch mit Farbe, Kleister und Plakaten darauf vorbereitet das Stadtbild antifaschistisch zu prägen.

Zusammenfassend bewerten wir den Tag als erfolgreich. Wir haben Erfahrungen ausgetauschen, uns die Notwendigkeit und Bedeutung des antifaschistischen Kampfes vergegenwärtigt und konnten alle an diesem Tag was dazulernen.

Danke an alle, die da waren und sich an der Kampagne beteiligen! Denn es geht natürlich weiter und gerade im Ausblick auf die Bundestagswahl kommt einiges an Arbeit auf uns zu. Die Kampagne lebt von uns allen. Nur, wenn wir unsere antifaschistischen Kräfte bündeln, können wir den Rechten effektiv entgegen treten. Beteiligt euch also an den Offenen Antifaschistischen Treffen in Karlsruhe und Landau oder organisiert eigene Aktionen gegen Rechts!

Tags:

Comments are closed